Zum Hauptinhalt springen

Zwei Asylbewerber bei Streit verletzt

Bei einer Auseinandersetzung in der Asylbewerberunterkunft in Kaiseraugst sind am späten Mittwochabend zwei Personen schwer verletzt worden.

Die Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg eröffnete eine Untersuchung wegen versuchter vorsätzlicher Tötung.

Die beiden 28-jährigen Männer, ein Afghane und ein Iraner, mussten mit schweren Stichverletzungen ins Spital gebracht werden. Der 28-jährige Iraner dürfte nach ersten Erkenntnissen schwerste Verletzungen erlitten haben, wie die Kantonspolizei Aargau am Donnerstag mitteilte. Der 28-jährige Afghane muss weiterhin stationär im Spital betreut werden.

Beide Männer wohnten in der Asylbewerberunterkunft. Die genauen Hintergründe der Auseinandersetzung sowie der Ablauf der Tat werden nun untersucht.

SDA/ker

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch