Zum Hauptinhalt springen

Velos auf dem Klosterberg nun auch im Gegenverkehr

Velofahrer dürfen am Klosterberg in Zukunft abkürzen und den nördlichen Arm im Gegenverkehr befahren, um in die Steinentorstrasse zu gelangen.

Der nordwestliche Ast des Klosterbergs darf neu von Velos im Gegenverkehr befahren werden. Das teilte das Bau- und Verkehrsdepartement Basel-Stadt am Donnerstag mit. Mit dieser neuen Verbindung für Velos von der Elisabethen- zur Steinentorstrasse, die am Klosterberg zwischen dem Stadttheater und dem Restaurant Besenstiel verläuft, wird ein weiterer direkter Zugang für Velos in die Basler Innenstadt geschaffen. Damit wolle man Wünschen aus der Bevölkerung und von Pro Velo entsprechen, hiess es. Die neue Veloverbindung befindet sich in einer in diesem Abschnitt neu geschaffenen Begegnungszone. Die Fussgänger hätten Vortritt und es gelte Tempo 20.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch