Zum Hauptinhalt springen

Velofahrer prallt ungebremst in Autoheck

Ein Rennvelofahrer ist am Sonntagvormittag in Eptingen beinahe ungebremst ins Heck eines stehenden Autos gefahren. Der 44-Jährige verletzte sich dabei schwer.

Der Velofahrer war laut Angaben der Polizei Basel-Landschaft auf der Bölchenstrasse in Richtung Eptingen unterwegs, als er in einer Rechtskurve einen Personenwagen übersah. Dessen Lenker bremste offenbar wegen Gegenverkehrs bis zum Stillstand ab, weshalb der Rennvelofahrer beinahe ungebremst ins Heck des Autos prallte.

Er erlitt schwere Verletzungen und musste mit dem Helikopter ins Spital geflogen werden.

SDA/ker

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch