Zum Hauptinhalt springen

Toter Mann aus Basler Hafenbecken geborgen

Gegenüber dem Dreiländereck entdeckte ein Passant eine leblos im Wasser treibende Person. Ob es sich um Unfall oder ein Verbrechen handelt, ist noch unklar.

In der Nähe des Hafenbeckens 1 wurde eine männliche Leiche geborgen.
In der Nähe des Hafenbeckens 1 wurde eine männliche Leiche geborgen.
Georgios Kefalas, Keystone

Am Sonntagmorgen entdeckte ein Passant im Fluss Wiese, auf Höhe der Westquaistrasse, eine leblos im Wasser treibende Person. Er verständigte um 10:15 Uhr die Rettungsdienste, wie die Basler Polizei mitteilte.

Kurze Zeit später konnte die Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt gegenüber dem Dreiländereck im Hafenbecken 1 eine männliche Leiche bergen. Die bisherigen Erkenntnisse der Polizei sowie erste Untersuchungen des Instituts für Rechtsmedizin ergaben, dass der Mann in der Nacht vom 29. auf den 30. September verstorben war.

Ob es sich um einen Unfall oder ein Verbrechen handelt, muss noch geklärt werden», sagt René Gsell, Sprecher der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt, auf Anfrage von 20 Minuten. Es handle sich um einen jüngeren Mann. Die Identifizierung steht noch aus.

Die Polizei sucht Zeugen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch