Zum Hauptinhalt springen

Zwischen Baugrube und Tramschiene

Die vielen Sommerbaustellen sind für Autofahrer nervig und für Velofahrer gefährliche Unfallquellen. Oft werden Velostreifen mit Baumaterialien zugestellt.

Steinengraben: Die Baustelle belegt widerrechtlich den Velostreifen.
Steinengraben: Die Baustelle belegt widerrechtlich den Velostreifen.
Pro Velo
Münchensteinerstrasse: Hier muss man mit dem Velo auf ein provisorisches Trottoir ausweichen.
Münchensteinerstrasse: Hier muss man mit dem Velo auf ein provisorisches Trottoir ausweichen.
Pro Velo
Viaduktstrasse: Zwischen der Baustelle und der Tramschiene ist kaum Platz.
Viaduktstrasse: Zwischen der Baustelle und der Tramschiene ist kaum Platz.
Pro Velo
1 / 4

Wer beim täglichen Arbeitsweg auf dem Velo vom Zoo Bachletten in Richtung Markthalle fährt, braucht diesen Sommer starke Nerven. Schon seit Langem sind auf der Strecke grosse Teile der Fahrbahn abgesperrt und der Belag wird an immer neuen Stellen aufgerissen. Trams, Busse, Autos und Velos mussten auf dem Viadukt auf engstem Raum aneinander vorbei. Besonders schlimm war die Situation, als der Velostreifen in beide Richtungen gesperrt war. Die Velos hatten zwischen Tramschiene und Baugrube kaum einen hal­ben Meter Platz. «Ein bisschen zu weit nach links oder rechts und der Unfall war vorprogrammiert», erzählt Velofahrerin Alexandra Luedi.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.