Zum Hauptinhalt springen

WWF sorgt sich um den Petersplatz

Der Umweltverband WWF befürchtet die Fällung mehrerer Bäume auf dem Petersplatz. Die Naturschützer betonen den Denkmalcharakter der Bäume.

Licht ist ein zentrales Thema. Ein dichtes Kronendach lässt ausser im Winter und im Frühling kaum Sonnenstrahlen zu der Bodenvegetation durch.
Licht ist ein zentrales Thema. Ein dichtes Kronendach lässt ausser im Winter und im Frühling kaum Sonnenstrahlen zu der Bodenvegetation durch.
Nicole Pont

Bei Jost Müller, Geschäftsführer WWF Region Basel, weckte der Blick in die aktuellen Planungsvorhaben des Kantons ungute Erinnerungen. In einer Hauruck-Übung hatte die Umweltorganisation im Jahr 2010 Einsprache gegen ein Projekt der Stadtgärtnerei eingereicht. Grund war damals ein Fällbegehren. Mehrere Bäume auf dem Petersplatz wollte man wegen «Gefahr durch Überalterung und/oder Absterben» umgesägt wissen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.