Zum Hauptinhalt springen

«Wir wollen mitreden und nicht nur mitlaufen»

«Shift Mode» ist einer der grössten und neusten Zwischennutzer am Rheinhafen. Nun geriet der Verein zwischen die Fronten der Wagenleute und der Stadt. Keine einfache Situation, wie die Macher im Interview schildern.

Engagiertes Trio: Thomas Brunner, Katja Reichenstein und Kurt Schuwey (von links) von Shift Mode.
Engagiertes Trio: Thomas Brunner, Katja Reichenstein und Kurt Schuwey (von links) von Shift Mode.
Pino Covino

Thomas Brunner (38), Kurt Schuwey (33) und Katja Reichenstein (40) sorgen derzeit mit dem Verein «Shift Mode», der für die Zwischennutzung des Ex-Migrol-Areals zuständig ist, für Aufsehen. Das Trio hat sich schon beim Stadtmusik-Festival (von 2010 bis 2012) sowie mit der Zwischennutzung der Ladybar profiliert. Im April erhielt «Shift Mode» von der Basler Regierung den Zuschlag zur Zwischennutzung von 15'000 Quadratmetern Freiraum an der Uferstrasse – also dort, wo dieser Tage die Wagenleute für Furore sorgen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.