Willkommen im Zuhause weg von zu Hause

Tassen, Tische oder Tabletts: Im Concept-Store Hejkøh können die Kunden das Sortiment im Einsatz vor Ort erleben.

Ihr Laden soll ein Ort sein, wo man sich zu Hause fühlt.

Ihr Laden soll ein Ort sein, wo man sich zu Hause fühlt.

(Bild: Nicole Pont)

Was bedeutet eigentlich Hejkøh? Claudine Kuhn schmunzelt. Es ist die Frage, die sie und Daniela Witzig am häufigsten gestellt bekommen. «Eigentlich ist es ein erfundenes Wort», erklärt sie. «Wir haben unser Geschäft aber so getauft, weil es an das Schweizer Wort ‹Heicho›, also nach Hause kommen, erinnert sowie an die dänische Begrüssung ‹hej›. Wir bieten hier viele Wohnaccessoires an, die einen nordischen, minimalistischen Stil haben. Generell soll unser Laden ein Ort sein, an dem man nach Hause kommen kann, an dem man willkommen ist – mit diesen Ideen im Hinterkopf ist der Name ‹Hejkøh› entstanden.»

Die beiden Frauen führen ihren Concept-Store am Spalenberg 15 mit ihrem sechsköpfigen Team seit gut sieben Monaten. So ziemlich alles, was die eigenen vier Wände gemütlicher und schöner macht, lässt sich im Hejkøh finden: Vasen aus Glas oder aus pastellfarbenem Por­zellan, witzige Blumentöpfe mit aufgemalten Gesichtern und Farn oder Hängepflanzen als Haaren, flauschige Kissen, aber auch Tassen, Küchenaccessoires wie Schwamm, Spülbürsten aus Holz oder Seifen. Kerzen, Decken, Aufbewahrungskörbe aus Filz oder Seegras und grössere Möbel wie Sofas und Stühle ergänzen das Angebot.

«Besonders beliebt sind zudem der Schmuck und unser Lifestyle-Sortiment», so Kuhn. Dazu gehören Strandtuniken, Handyketten, Taschen des Schweizer Labels Park oder Thermosflaschen. «Äusserst populär sind auch nachhaltige Produkte. Die Metall-Strohhalme in Silber, Gold oder Kupfer sind beispielsweise ein guter Ersatz für Plastikröhrli», führt Kuhn aus. «Auch die Wachstüchlein, die anstatt Frischhaltefolie verwendet werden können, sind momentan der Renner. Sie bestehen aus Bienenwachs und können mit lauwarmem Wasser und Geschirrspülmittel gewaschen werden.»

Integriertes Café

Doch soll das Geschäft nicht nur ein starrer, traditioneller Laden sein, wo sämtliche Produkte in den Regalen aufgereiht stehen. In einem integrierten Café im Obergeschoss – im sogenannten Wohnzimmer – können die Kunden die Tassen, Tabletts, Vasen, Stühle, Tische und Sofas aus dem Sortiment gleich im Einsatz erleben. «Quasi zur Inspiration», sagt Kuhn, «es macht einen Unterschied, einen gedeckten Tisch oder Regale bereits montiert zu sehen.»

Zur Verköstigung gibt es jeweils skandinavisches Gebäck, täglich frisch gebackener Kuchen und kleine warme Mahlzeiten. Zudem veranstalten Kuhn und Witzig immer wieder auch Workshops. «Wir hatten schon Pop-up-Yoga, Brush Lettering oder Makramee-Workshops», erklärt Claudine Kuhn.

Eine glückliche Fügung des Schicksals

Es war ihr lang gehegter Traum, einmal ein eigenes Geschäft zu eröffnen. Ursprünglich in der Modebranche und im Einkauf tätig, packte Kuhn die Gelegenheit beim Schopf, als sie auf Daniela Witzig traf. Sie, die momentan in den Ferien ist, betreibt gleichzeitig auch die Interiør ­Butik am Nadelberg. «Ich fand immer, Daniela leistete eine tolle Arbeit – hätte aber noch mehr Ausbaupotenzial. So fragte ich sie spontan an, ob sie Interesse daran hätte, mit mir zusammenzuarbeiten. Dies, ohne sie wirklich zu kennen», sagt Kuhn lachend. So trafen sich die beiden eines Tages zu einem Kaffee. Noch am selben Tag klingelte Kuhns Telefon. «Es war Daniela – ihr waren die Räumlichkeiten des heutigen Hejkøh zur Miete angeboten worden.»

Es war eine glückliche Fügung des Schicksals. Innert drei Monaten trommelten sie alles zusammen: Konzept, Sortiment, Angestellte und der umfassende Online-Shop. «Es war ein Risiko», meint Kuhn, «doch ich bereue es keine Sekunde.»

Hejkøh, Spalenberg 15, Basel. ­Geöffnet im Juli von Mo–Fr 10–18 Uhr, Sa 10–17 Uhr. Ab ­August Mo–Fr 10–18.30 Uhr, Sa 10–18 Uhr. Das Café schliesst jeweils um 17 Uhr. www.hejkoh.ch

Basler Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...