Zum Hauptinhalt springen

Wieder grüsst der Presslufthammer

Die Basler Verkehrs-Betriebe machen Fehler beim Einbau von Weichen und müssen nun korrigierend eingreifen. Dafür aufkommen muss der Steuerzahler.

Rund um die Weichen am Aeschenplatz reissen Bauarbeiter den Teer wieder auf, um Leitungen zu ziehen.
Rund um die Weichen am Aeschenplatz reissen Bauarbeiter den Teer wieder auf, um Leitungen zu ziehen.
Jérôme Depierre

«Ich glaube das gar nicht», sagt ein Passant am Aeschenplatz ungläubig. «Kaum haben die BVB den ganzen Bereich aufgerissen und neue Weichen verlegt, sind Bauarbeiter bereits wieder daran, die Flächen um die Weichen aufzuspitzen.» In der Tat haben die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) den Aeschenplatz am vorvergangenen Wochenende während der Kunstmesse Art einer Komplettsperrung unterzogen. Nachdem zwei Weichen in Richtung Aeschenvorstadt ersetzt worden sind, wurden die Baugruben nach wochenlanger Arbeit wieder zugeteert. Doch seit gestern Montag ertönen die Presslufthämmer wieder. Das beeinträchtigt sichtbar auch den laufenden Betrieb der BVB im Bereich des Aeschenplatzes und führt zu Rückstaus auf den verschiedenen Achsen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.