Zum Hauptinhalt springen

Widerstand gegen Tempo-30-Pläne in Basel

Der Kanton will das Tempo des Strassenverkehrs flächendeckend drosseln – auch auf verkehrsorientierten Strassen. Nun formiert sich Widerstand.

Gegen die Pläne, flächendeckend Tempo-30-Zonen einzuführen, frischt Gegenwind auf.
Gegen die Pläne, flächendeckend Tempo-30-Zonen einzuführen, frischt Gegenwind auf.
Margrit Müller

Das neue Tempo-30-Konzept enthält viel Zündstoff. Auf 59 Strassen soll in Zukunft nur noch eine Höchstgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometern erlaubt sein. So will es der Grosse Rat. Letzte Woche hat er einem entsprechenden Vorschlag der Umwelt-, Verkehrs- und Energiekommission zugestimmt und dafür vorerst drei Millionen Franken gesprochen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.