ABO+

Wherlock mit dem Basler Ballet in Tel Aviv

70 Jahre diplomatische Beziehungen Schweiz – Israel. Das Basler Ballet und die Fasnachtsgesellschaft Olympia feiern das in der Partystadt am Mittelmeer.

Vereint tänzerisch Lebensfreude und Tragik: Das Basler Ballett feiert mit «Tewje» von Richard Wherlock und Oliver Truan seine Premiere an der Oper von Tel Aviv. Foto: Lucia Hunziker

Vereint tänzerisch Lebensfreude und Tragik: Das Basler Ballett feiert mit «Tewje» von Richard Wherlock und Oliver Truan seine Premiere an der Oper von Tel Aviv. Foto: Lucia Hunziker

Vier Jahre lang dauerten die ­Vorbereitungen, doch nun ist es so weit: Am 25. und 26. September wird das Ballett des Theater Basel an der israelischen Oper in Tel Aviv seine Produktion ­«Tewje» aufführen. Der BaZ erklärt Ballettdirektor Richard Wherlock, dass er sich auf die ­israelische Premiere freue. Mit Tel Aviv und seiner reichen Kultur-, Ballett- und Tanzszene verbinde ihn vieles, betont Wherlock. So habe er seinerzeit mit Yair Vardi, dem Direktor des Tel Aviver «Suzanne Dellal Center for Dance and Theater» zusammengearbeitet.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt