ABO+

Wessels blockierte zwei Migranten auf Facebook

Moment mal

Die beiden türkischstämmigen Männer, die Hans-Peter Wessels in der Vergangenheit sogar politisch unterstützten, wandten sich in den Sozialen Medien an den Basler Regierungsrat. Dieser liess aber kein Gespräch zu.

Hans-Peter Wessels blockierte zwei Migranten, die im bei den Wahlen 2008 verhielfen, wichtige Stimmen zu kriegen.

Hans-Peter Wessels blockierte zwei Migranten, die im bei den Wahlen 2008 verhielfen, wichtige Stimmen zu kriegen.

(Bild: Lucia Hunziker)

Mischa Hauswirth

Nicht alle, die eine gewisse Berühmtheit erlangen, erinnern sich gerne an jene, die ihnen einst auf dem Weg nach oben geholfen haben. Das mussten unlängst zwei türkischstämmige Migranten erfahren, als sie sich nicht ohne Stolz an den Regierungsrat Hans-Peter Wessels (SP) wandten. Ismail Algin und Hüseyin Akin stehen oder zumindest standen der SP sehr nahe. Nachdem das Video mit dem Türken-Rapper Casus Makale über die katastrophale Parkplatzsituation in Basel erschienen war («Park yok yok»), schickte Algin dem alten Bekannten Wessels das Video und machte so indirekt Werbung für die Gewerbeverband-Initiative «Zämme fahre mir besser».

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt