Zum Hauptinhalt springen

Wenn der Staat Grossmutter spielt

Immer mehr Eltern versagen in der Erziehung – die einen vernachlässigen ihre Kinder, andere sind übereifrig. In Basel soll ein neuer Ratgeber Besserung bringen.

Schwieriges Alter: Wenn der Nachwuchs in die Pubertät kommt, werden Gleichaltrige auf einmal wichtiger als die Eltern.
Schwieriges Alter: Wenn der Nachwuchs in die Pubertät kommt, werden Gleichaltrige auf einmal wichtiger als die Eltern.
Bettina Matthiessen

«Liebe Eltern eines Teenagers, vielleicht haben sich bei Ihrem Kind bereits Veränderungen bemerkbar gemacht. Sie haben erste pubertäre Anzeichen festgestellt.» So beginnt der neue Erziehungsratgeber, den Pro Juventute im Auftrag des Kantons Basel-Stadt entwickelt hat.

Er soll den Basler Eltern helfen, ihren Nachwuchs wohlbehalten durch die Teenagerjahre zu bringen. Mit Sätzen wie «Vergessen Sie nicht: Die Pubertät ist zwar eine intensive Entwicklungsphase, doch sie geht vorüber» oder «Versuchen Sie dieser Zeit möglichst gelassen entgegenzuschauen» machen die Experten den Eltern Mut und mahnen zu Entspanntheit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.