Zum Hauptinhalt springen

Weniger Regeln für die Freie Strasse

Die Basler Regierung plant, die Freie Strasse umzugestalten. SP-Grossrat Thomas Gander setzt sich für eine Anpassung der Auflagen und Gesetze für Handel und Gastronomie ein.

Die Pläne der Regierung bringen Hoffnung für die Freie Strasse. An der Bürokratie sollen diese nicht scheitern. Foto: Kostas Maros
Die Pläne der Regierung bringen Hoffnung für die Freie Strasse. An der Bürokratie sollen diese nicht scheitern. Foto: Kostas Maros

15,6 Millionen Franken: So viel lässt sich die Basler Regierung die Umgestaltung der Freien Strasse kosten. Die Trottoirs werden abgeschliffen und wie in der Greifengasse mit Alpnacher Quarzsandstein aufgewertet.

Basels Haupteinkaufsstrasse soll nach einer dreijährigen Bauzeit in neuem Charme daherkommen und – so die Hoffnung nach den kürzlich publik gewordenen Verlusten an Besucherfrequenzen –wieder mehr Leute in die Innenstadt locken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.