Zum Hauptinhalt springen

Was ist denn hier passiert?

Das Trottoir bei der Predigerkirche gleicht seit über einer Woche einem Steinbruch: Nicht weniger als fünf der massiven Strassenpfosten liegen zersplittert entlang der Kirchenmauer. Ein Anruf bei der Polizei bringt Klärung in das Stein-Puzzle.

Vier in einer Reihe: Die Zahl der Strassenpfosten bei der Predigerkirche wurde vorletztes Wochenende markant verringert.
Vier in einer Reihe: Die Zahl der Strassenpfosten bei der Predigerkirche wurde vorletztes Wochenende markant verringert.
Joël Gernet
Seither liegen die umgefahrenen Pfosten auf dem Trottoir.
Seither liegen die umgefahrenen Pfosten auf dem Trottoir.
Joël Gernet
Es ist bei Weitem nicht das erste Mal, dass hier Pfosten umgefahren wurden.
Es ist bei Weitem nicht das erste Mal, dass hier Pfosten umgefahren wurden.
Joël Gernet
1 / 5

Da muss es ganz schön gekracht haben in der Spitalstrasse beim Totentanz: Von den Steinpfosten bei der Predigerkirche fehlen gleich vier Stück nebeneinander. Ihre Überreste liegen verstreut an der Kirchenwand. Rote Markierungen auf Trottoir und Strasse signalisieren, dass hier was passiert sein muss.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.