Von Brunnen und Selfies

Sommersprossen (8)

Beim Haus zum Ölberg steht ein 152 Jahre alter Brunnen. Die heutige Sommersprosse führt zu diesem und fragt nach dem Namen des Platzes, auf dem er steht.

An welchem Platz befindet sich diese ­Sonnenuhr?

An welchem Platz befindet sich diese ­Sonnenuhr?

(Bild: Dominik Plüss)

-minu

Basel ist eine Brunnenstadt. Und die Bebbi sind stolz ­darauf. Sie pflegen ihre ­Brunnen. Und entsprechend sind diese auch immer ein beliebtes Sujet, vor dem jeder Altstadtbesucher noch rasch ein Selfie schiesst.

Unsere heutige Sprosse geht über einem dieser Basler ­Brunnen auf. Es ist eine sandsteinerne Sonnenuhr.

UND WIR HOFFEN DOCH FEST, DASS SIE UNSEREN GANZEN SPROSSENSOMMER SONNIG ANZEIGEN KANN.

La «fontanina» darunter ist achteckig. 152 Jahre alt. Und geht als «Ölberg-Brunnen» in die Stadtgeschichte ein – ganz einfach, weil er beim Haus zum Ölberg steht.

Das Besondere – das Stein­becken hat noch einen Sudeltrog, in den das Wasser fröhlich überläuft.

Wir suchen nach dem Ort der Sonnenuhr und des Brunnens – die Adresse ist nach einer berühmten Stadtkirche benannt. Und das Plätzchen gleich neben der Sonnenuhr ist gespickt voll mit kleinen ­Fasnachts-Cliquen, die am Morgestraich hier abmarschieren. Und dabei dem alten Denkmalpfleger Dingedinge zuwinken.

Wir brauchen also den Anfangsbuchstaben des Platzes.

Und das ist ein: …

Basler Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt