Zum Hauptinhalt springen

Verwaltungsräte wurden ausgebootet

Es rumort weiterhin bei der BVB: Der Verwaltungsratsvize Paul Rüst trifft Entscheide entgegen Geschäftsordnung. Die Verwaltungsräte Patrick Hafner und Michael Wüthrich fühlen sich hintergangen.

Fühlen sich hintergangen: BVB-Verwaltunsräte Patrick Hafner (SVP) (links) und Michael Wüthrich (GB) (rechts).
Fühlen sich hintergangen: BVB-Verwaltunsräte Patrick Hafner (SVP) (links) und Michael Wüthrich (GB) (rechts).
Roland Schmid

Nach den Enthüllungen und Skandalen rund um den Bericht der Finanzkontrolle (Fiko) zu Filzvorwürfen und Vetternwirtschaft sollten den Basler Verkehrsbetrieben (BVB) ruhigere Tage bevorstehen. Wie Recherchen der BaZ zeigen, rumort es innerhalb der Führung der BVB aber nach wie vor gewaltig: Amtierende Verwaltungsräte fühlen sich bei Entscheiden ausgebootet und nicht ernst genommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.