Zum Hauptinhalt springen

Verkehrsdirektor bei Verkehrsregeln nicht sattelfest

An einem Podium spricht Hans-Peter Wessels von einer «Grauzone», in der sich Trottifahrer bewegen. Diese Aussage ist nachweislich falsch.

Regierungsrat Hans-Peter Wessels solle sich gemäss einem Grossrat bei seinen Beamten besser informieren. Foto: Nicole Pont
Regierungsrat Hans-Peter Wessels solle sich gemäss einem Grossrat bei seinen Beamten besser informieren. Foto: Nicole Pont

Die Diskussion drehte sich um den Ausbau des Tramnetzes durch den Claragraben, durch den Petersgraben oder durch das Klybeckareal. Rund 70 Personen hörten am Montag im Wettsteinhof am Claragraben den Ausführungen des SP-Bau- und Verkehrsdirektors Hans-Peter Wessels zu (die BaZ berichtete). Beim Gespräch richtete der Moderator, Journalist Andreas Schwald, den Fokus aber nicht nur auf die alte Technologie der Trams, sondern auf neue Mobilitätsformen wie jene der E-Trottinette. Sie finden vor allem bei einem jüngeren Publikum grossen Anklang, und in der Stadt gibt es aktuell rund 400 Stück davon.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.