Zum Hauptinhalt springen

Ultimatum für Lohndrücker-Firma

Das Messebau-Generalunternehmen droht der slowenischen Firma Matmont mit fristloser Kündigung, weil diese ihre Arbeiter nicht gesetzeskonform entlöhnt.

Messe-Neubau: Die Hallen müssen bis im April 2013 fertiggestellt sein. Dumpinglöhne werden nicht geduldet.
Messe-Neubau: Die Hallen müssen bis im April 2013 fertiggestellt sein. Dumpinglöhne werden nicht geduldet.
Sara Barth

Seit drei Wochen führt die Firma Matmont auf der Messebaustelle Metallbauarbeiten aus. Die Firma, mit Sitz im slowenischen Maribor, hat dafür rund 40 Arbeiter in die Schweiz geschickt. Gestern berichtete die Basler Zeitung, dass das Unternehmen seinen Arbeitern extrem tiefe Löhne zahlt. «Diese Metallbauer arbeiten für höchstens acht Euro die Stunde», berichtete ein Schweizer Bauarbeiter, der ebenfalls auf der Messebaustelle tätig ist. Und auch die zuständige Baustellenkontrolle hatte das Unternehmen bereits ins Visier genommen. Eine Untersuchung wurde eingeleitet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.