ABO+

Türkische und kurdische Migranten wehren sich gegen Parkplatzabbau

Im Kleinbasel formiert sich Widerstand gegen die links-grüne Verdrängungspolitik von Autos. Nun unterstützen die traditionell linken Einwandererorganisationen offen den bürgerlichen Gewerbeverband.

Zahlt bis zu 15'000 Franken Busse jährlich: Imbissbetreiber Erol Palanci.

Zahlt bis zu 15'000 Franken Busse jährlich: Imbissbetreiber Erol Palanci.

(Bild: Dominik Plüss)

Mischa Hauswirth

Erol Palanci von Pizza Maestro an der Feldbergstrasse hält wütend drei Parkbussen hoch. «Die sind alleine vom vergangenen Sonntag», sagt er und wirft sie verächtlich auf die Theke. «Aber wo bitte sollen meine Pizza­kuriere die Smarts abstellen, wenn uns die Behörden keine Parkplätze geben? In der ganzen Feldbergstrasse gibt es keine blaue Zone mehr, aber zwei Veloparkplätze gleich vor dem Geschäftseingang. ­Meine Mitarbeiter können nicht mit zehn Pizzaschachteln mehrere Hundert Meter zu Fuss gehen bis zum Auto.»

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt