Zum Hauptinhalt springen

Tramhhaltestellen-Versuch vertagt

Der Versuch mit den Doppelhaltestellen, die zu Einzelhaltestellen werden sollen, konnte nicht planmässig begonnen werden. Das Wetter hat den Verantwortlichen einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Wegen des Schneefalls konnten die geplanten Markierungen an den Haltestellen noch nicht aufgemalt werden (Archivbild).
Wegen des Schneefalls konnten die geplanten Markierungen an den Haltestellen noch nicht aufgemalt werden (Archivbild).
Moira Mangione

Der für Samstag angekündigte Praxis-Versuch für Einfach- statt Doppelhaltestellen in Basel ist ins Wasser gefallen: Schneefall habe das rechtzeitige Markieren verhindert, teilte das Basler Amt für Mobilität am Samstagmorgen mit. Der Versuch werde verschoben.

Der einmonatige Betriebstest war an drei von insgesamt fünf Doppelhaltestellen auf dem Tramnetz der Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) vorgesehen (Bankverein, Barfüsser- und Marktplatz). An Doppelhaltestellen können zwei Trams hintereinander halten, was das Umsteigen mitunter hektisch und an engen Perrons gefährlich macht.

Nun hat der Schneefall laut Amt aber kurzfristig verhindert, die Markierungen an jenen Haltestellen anzubringen. Wann der Test nachgeholt wird, sei noch offen, hiess es weiter. Die bereits aufgestellten Infotafeln an den Haltestellen würden entsprechend ergänzt; zudem seien am Samstag Fahrgastlenker vor Ort.

SDA/amu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch