ABO+

Totentanz in der Basler City

Noch nie standen in der Basler Innenstadt so viele Läden leer.

  • loading indicator

Die Basler Innenstadt leidet. Ein kurzer Rundgang zeigt zwischen Spalenberg, Schifflände und Freier Strasse allenthalben leere und staubige Schaufenster. Der Blick ins BaZ-Archiv ergibt: Das geht schon lange so.

So hiess es 2013: «Es geht Schlag auf Schlag in der Basler Innenstadt. Nach dem Aus des Handschuhgeschäfts Ganterie Friedlin schliessen nun drei Kleiderläden. Vor kurzem machte am Pfluggässlein das Geschäft Box New Generation dicht. Bereits geschlossen ist an der Eisengasse der Skate- und Snowboard-shop Down Town.» Seither hat sich das Ladensterben nochmals beschleunigt. An der Freien Strasse haben Familienunternehmen, wie Spira und Kost aufgegeben. Beim Marktplatz war es das Schuhgeschäft Deiss. ­Viele der traditionellen Lädeli, die Basels Einkaufsmeile über Jahrzehnte geprägt haben, sind weg.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt