Zum Hauptinhalt springen

Tiefere Steuern locken Firmen wieder in die Stadt

Gute Rahmenbedingungen machen Basel-Stadt wieder attraktiver. Von dem Trend ausgenommen sind Handwerker.

Handwerksbetriebe werden nicht in die Stadt zurückkehren. Die Selmoni AG baut in Münchenstein ihr neues Firmendomizil – in Basel fehlen die Parkplätze.
Handwerksbetriebe werden nicht in die Stadt zurückkehren. Die Selmoni AG baut in Münchenstein ihr neues Firmendomizil – in Basel fehlen die Parkplätze.
Dominik Plüss

Der Kanton Basel-Stadt hat die Gewinnsteuern für Firmen per Januar 2019 von 22,2 auf 13,04 Prozent gesenkt. Dies könnte gemäss dem Immobilien-Dienstleistungsunternehmen CBRE dazu führen, dass sich im Stadtkanton wieder mehr Unternehmen ansiedeln. CBRE stellte im Jahr 2018 noch fest, dass urbane Zentren wie Basel, Genf oder Zürich im Bereich der Firmen negative Wanderungssalden aufwiesen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.