Zum Hauptinhalt springen

Teilzeitarbeit kann schaden

Für Pflegebedürftige sind viele Angestellte mit Kleinpensen eine Belastung. Diese müssen bei jedem Einsatz neu instruiert werden.

Wer sind Sie nochmals? Pflegebedürftige schätzen bekannte Gesichter bei der Spitex.
Wer sind Sie nochmals? Pflegebedürftige schätzen bekannte Gesichter bei der Spitex.
Keystone

Vreni Aeschlimanns 93-jähriger Mann hat seit einiger Zeit gesundheitliche Probleme. So lag er zunächst im Spital, darauf war er für sieben Monate wieder zu Hause, versorgt von seiner fast 80-jährigen Ehefrau und der Spitex. Zurzeit lebt er im Pflegeheim. «Für Pflegebedürftige sind Teilzeitarbeitende eine Zumutung», sagt Vreni Aeschlimann. «Gerade im Pflegebereich gibt es sehr viele Angestellte mit Teilzeitpensen». Daraus ergebe sich die Situation, dass viele Pflegende denselben Patienten nur sehr selten sehen. Sie müssen sich daher stets erneut über den aktuellen Verlauf der Krankheit des Patienten erkundigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.