Zum Hauptinhalt springen

Staatsanwaltschaft leitet Untersuchung gegen BVB ein

Ein polizeiliches Vorverfahren richtet sich gegen die Geschäftsleitung und den Verwaltungsrat der Basler Verkehrsbetriebe.

Im Visier der Staatsanwaltschaft: Gegen den Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung der BVB wurde ein polizeiliches Vorverfahren eingeleitet.
Im Visier der Staatsanwaltschaft: Gegen den Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung der BVB wurde ein polizeiliches Vorverfahren eingeleitet.
Nicole Pont

Für die Führungsriege der Basler Verkehrsbetriebe (BVB) wird die Luft dünn: Wie das «Regionaljournal Basel» berichtet, hat die Basler Staatsanwaltschaft am 23. Dezember eine polizei­liche Voruntersuchung gegen die «Verantwortlichen der BVB» eingeleitet. Damit lässt die Staatsanwaltschaft vorderhand offen, gegen wen sich die Voruntersuchung richtet – generell könnte sie aber sowohl amtierende als auch ehemalige Mitglieder der Direktion und des Verwaltungsrats der BVB betreffen. Konkret konzentriere sich die Untersuchung auf den Verdacht der ungetreuen Amtsführung, erklärte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Peter Gill, gegenüber dem «Regionaljournal Basel».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.