Zum Hauptinhalt springen

Kind von Tram angefahren

Am Aeschengraben in Basel kam es zu einem schweren Unfall. Ein Knabe geriet unter ein BVB-Tram.

Bei der Tramhaltestelle Aeschenplatz kam es zu einem schweren Unfall. Dutzende Feuerwehrleute rückten aus. Auch Polizei und Ambulanz waren anwesend.
Bei der Tramhaltestelle Aeschenplatz kam es zu einem schweren Unfall. Dutzende Feuerwehrleute rückten aus. Auch Polizei und Ambulanz waren anwesend.
Katrin Hauser
Das Tram musste angehoben werden.
Das Tram musste angehoben werden.
Katrin Hauser
Die verletzte Person wurde nach einigen Minuten auf einer Tragbahre in die Ambulanz verlegt.
Die verletzte Person wurde nach einigen Minuten auf einer Tragbahre in die Ambulanz verlegt.
Katrin Hauser
1 / 3

Im Bereich der Tramhaltestelle Aeschenplatz in Basel hat sich am Mittwochnachmittag, kurz nach 14 Uhr, ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein Tram der Linie 8 ist mit einem Kind kollidiert.

Laut Angaben der Polizei hatte sich der Sechsjährige beim strassenseitigen Perron von der Hand seiner Mutter losgerissen und war über die Tramgleise gerannt. Dabei sei er von einem in Richtung Bahnhof fahrenden Tram erfasst worden, schreibt die Polizei. Das Tram sei in Schritttempo unterwegs gewesen.

Rettungskärfte sperrten die Unfallstelle weiträumig ab und bargen den verletzten Knaben. Dazu wurde das Tram angehoben. Nur wenige Minuten nach Eintreffen der Rettungskräfte konnte das Unfallopfer im Rettungswagen medizinisch versorgt werden. Das Kind sei dabei immer ansprechbar gewesen.

Mehrere Krankenwagen, die Feuerwehr und die Polizei waren vor Ort. Der Aeschengraben blieb während der Bergung und der Unfallaufnahme gesperrt. Der Tramverkehr der Linien 8, 10 und 11 war rund eine Stunde lang unterbrochen. Die BVB richteten Umleitungen ein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch