Zum Hauptinhalt springen

Schutzengel über dem Markt

Der Interdiscount am Marktplatz musste weichen – der Märthof wird jetzt zu einem Hotel umgebaut.

An der Fassade des 1894/95 entstandenen Märthofs sind einige dekorative Ornamente verschwunden. Wenigstens der seine Flügel ausbreitende Engel ist geblieben. Fotos: Dominik Heitz
An der Fassade des 1894/95 entstandenen Märthofs sind einige dekorative Ornamente verschwunden. Wenigstens der seine Flügel ausbreitende Engel ist geblieben. Fotos: Dominik Heitz

Am Marktplatz tut sich wieder einmal etwas. Der Märthof erfährt eine Neubelebung: Er wird zu einem Hotel umgebaut. Die Liegenschaft hat hier schon vieles beherbergt – zuletzt eine Filiale des Interdiscount und davor eine Art Shoppingcenter mit einem Café im Dachgeschoss. Das Haus, das in den 1970er-Jahren zusammen mit dem Singerhaus einem Betonbau hätte weichen sollen, ist dank einer Volksabstimmung erhalten geblieben. Heute kann man sich das Gebäude mit seinen beiden Zwiebeltürmchen nicht mehr wegdenken; es gehört zum Stadtbild wie das Rathaus und schliesst den Marktplatz am nördlichen Kopfende in eleganter Weise ab.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.