Zum Hauptinhalt springen

Schuldsprüche für Regio-aktuell-Akteure

Das Gericht spricht bedingte Strafen für Daiganwalt Daniel Staehelin, Treuhänder Bernhard Madörin und Verleger Robert Gloor aus.

Daniel Wahl
Im Prozess wegen der Machenschaften um das Magazin Regio aktuell hat das Strafgericht sein Urteil gefällt.
Im Prozess wegen der Machenschaften um das Magazin Regio aktuell hat das Strafgericht sein Urteil gefällt.
Pino Covino

Mit dem Urteil vom 15.11. hat das Bundesgericht den Fall Regio aktuell zur Neubeurteilung zurückgewiesen. Bis zum rechtskräftigen Verfahrensschluss gilt die Unschuldsvermutung.

Bei Anwalt und Rechtsprofessor Daniel Staehelin flossen am Schluss die Tränen. Und Treuhänder, Steuerberater, alt Grossrat und IWB-Verwaltungsrat Bernhard Madörin schüttelte gestern immer wieder den Kopf während der knapp zweistündigen Urteilsverkündigung im Prozess um die Plünderung der GTS Verlag AG, die das Magazin Regio aktuell herausgab: Beide Angeklagten sind schuldig gesprochen worden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen