Sarah Wyss will in den Nationalrat

Die SP-Grossrätin verzichtet auf eine Kandidatur für den Basler Regierungsrat und unterstützt dafür ihren Parteikollegen Beat Jans.

Sarah Wyss (rechts) will in den Nationalrat und unterstützt daher ihren Parteikollegen Beat Jans für eine Regierungsrat-Kandidatur.

Sarah Wyss (rechts) will in den Nationalrat und unterstützt daher ihren Parteikollegen Beat Jans für eine Regierungsrat-Kandidatur.

(Bild: Dominik Plüss und Nicole Pont)

Die frühere Juso-Präsidentin Wyss gab ihren Entscheid auf Twitter bekannt.

Ausserdem habe sie bereits zuvor an einige ihrer «engsten Genossinnen» eine Mail gesendet und den Beschluss verkündet, wie das Portal OnlineReports vermeldete. In besagter Nachricht habe sie geschrieben, dass sie ihre Wahlversprechen, die sie als Nationalrats-Kandidatin geäussert hatte, nun gerne umsetzen würde.

Mit einer möglichen Kandidatur von Beat Jans habe sie die Möglichkeit, in den Nationalrat nachzurücken. Jans sitzt derzeit für die SP in Bern im Nationalrat. In der Vergangenheit zeigte er jedoch grosses Interesse an einer regionalen Kandidatur.

bwi

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt