Zum Hauptinhalt springen

Rechnungsprobleme beim Alt-Regierungsrat

Der Ex-Finanzdirektor Ueli Vischer (LDP) schuldet der Staatskasse über 33'000 Franken. Allerdings lässt sich nicht mehr zurückverfolgen, wie es zu den Ungereimtheiten kam.

«Kein schlechtes Gewissen»: Ueli Vischer beteuert, immer alles richtig abgerechnet zu haben.
«Kein schlechtes Gewissen»: Ueli Vischer beteuert, immer alles richtig abgerechnet zu haben.
Christian Flierl

2014 gestand alt Regierungsrat Carlo Conti (CVP) zerknirscht, seine Nebeneinkünfte falsch verbucht zu haben. Er zog die Konsequenz aus dem Rechnungsfehler und trat zurück. Eine Untersuchung der Finanzkontrolle zeigt nun: Conti ist nicht der einzig Fehlbare.

Alt Regierungsrat Ueli Vischer (LDP) hat in einem Jahr 33'375 Franken zu wenig in die Staatskasse gelegt. Wie dieser Rechnungsfehler zugunsten Vischers zustande kam, ist eine heikle Frage.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.