Zum Hauptinhalt springen

Randalierer stürmen Lebensmittelgeschäft

Randalierer haben in der Nacht auf Montag bei einem Angriff auf einen Laden in der Basler Steinenvorstadt zwei Personen verletzt.

Als der Inhaber die vor seinem Laden grölende und kiffende Gruppe verscheuchen wollte, versuchte diese das Geschäft zu stürmen. Der Inhaber, ein Angestellter sowie zufällig anwesende Bekannte verhinderten um viertel nach ein Uhr die gewaltsame Stürmung des «Avec»-Ladens mit Körpereinsatz, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Es kam zu einem Gerangel.

Dabei warf einer der Randalierer eine Flasche, die einen Angestellten traf. Dieser erlitt eine Rissquetschwunde am Hinterkopf. Schnitt- und andere Verletzungen erlitt zudem einer der involvierten Bekannten des Inhabers.

Die Angreifer entkamen darauf zu Fuss via Barfüsserplatz. Die Staatsanwaltschaft vermutet, dass es sich bei den gewalttätigen Angreifern um die selbe Gruppe handelt, die zwei bis drei Stunden zuvor beim Diebstahl von zwei Flaschen Bier erwischt worden war und eine Umtriebsgebühr hatte bezahlen müssen.

SDA/amu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch