Zum Hauptinhalt springen

Parlamentarier sprechen schlecht Deutsch

Türkischstämmige Grossräte haben Probleme, den Debatten zu folgen, und werden von Kollegen nicht verstanden.

Schwer zu verstehen. Bürgerliche wollen keine Grossräte mehr, die nicht ausreichend der deutschen Sprache mächtig sind.
Schwer zu verstehen. Bürgerliche wollen keine Grossräte mehr, die nicht ausreichend der deutschen Sprache mächtig sind.
Roland Schmid

Sie debattieren, sie streiten, sie argumentieren – der verbale Schlagabtausch gehört für Politiker zur täglichen Arbeit. Auch im basel-städtischen Grossen Rat gibt es hitzige Debatten. Doch längst nicht alle Parlamentarier können dem Wortschwall folgen. «Es gibt tatsächlich Grossrätinnen und Grossräte, die sich mit der deutschen Sprache schwertun», sagt Daniel Stolz, Präsident der FDP Basel-Stadt. «Wenn sie im Grossen Rat sprechen, sind sie nur schwer zu verstehen.» Für den Parteipräsidenten ist das untragbar. «Hätten wir in der FDP einen Vertreter mit diesen sprachlichen Problemen, hätte ich gar keine Freude daran.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.