Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ozeanium unter Fake-News-Beschuss

Das Ozeanium wird die Heuwaage aufwerten und soll ab 2024 viele Besucher nach Basel locken.
Das Parterre wird ganztags für Spaziergänger durchlässig sein.
Ein Querschnitt durch das Gebäude in Blickrichtung Innenstadt.
1 / 12

Fake News 1: Rund 80 Prozent aller gefangenen Fische sterben, bevor sie überhaupt in einem Aquarium landen.

Fake News 2: Der Fang von wilden Fischen führt zu deren Ausrottung.

Fake News 3: Tiere im Aquarium werden krank und sterben früher, 98 Prozent der Fische bereits im ersten Lebensjahr.

Fake News 4: Zoos und Aquarien haben keinerlei pädagogischen Effekt.