Ohne Vorwarnung von hinten abgestochen

Ein junger Mann wartete in Basel auf Kollegen. Plötzlich hatte er ein Messer im Rücken.

Am Unteren Rheinweg wurde ein 22-Jähriger abgestochen.

Am Unteren Rheinweg wurde ein 22-Jähriger abgestochen.

(Bild: Google)

Ein 22-jähriger Mann ist am Freitagabend in der Nähe der Dreirosenbrücke in Basel mit einer Stichwaffe schwer verletzt worden. Er begab sich danach mit einem Taxi ins Spital.

Der Mann hatte sich am Unteren Rheinweg verabredet gehabt, wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt am Samstag mitteilte. Beim Warten wurde er um 19.30 Uhr unvermittelt von hinten mit einer Stichwaffe verletzt und fiel zu Boden. Der mutmassliche Täter flüchtete unerkannt in Richtung Dreirosenanlage.

Der genaue Hergang und der Hintergrund der Tat sind noch nicht geklärt. Zur Untersuchung der Verletzungen haben die Behörden auch das Institut für Rechtsmedizin aufgeboten.

amu/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt