Zum Hauptinhalt springen

Ölheizungen sollen verschwinden

SP-Wirtschaftsminister will Hauseigentümern und Gewerbe den Wechsel zu erneuerbaren Energien aufzwingen.

SP-Energieminister Christoph Brutschin will die Ökoschraube im neuen Energiegesetz tüchtig anziehen.
SP-Energieminister Christoph Brutschin will die Ökoschraube im neuen Energiegesetz tüchtig anziehen.
Thomas Schwander

SP-Energieminister Christoph Brutschin will die Ökoschraube im neuen Energiegesetz tüchtig anziehen. Neben einer Versorgung mit 100 Prozent erneuerbarem Strom, fordert der Regierungsrat von den Hauseigentümern beim Heizen ihrer Gebäude den Verzicht auf fossile Energie. In ihrem Ratschlag an den Grossen Rat schreibt die Regierung, dass sämtliche 3300 Ölheizungen im Kanton ersetzt werden sollen. Ebenso sollen gut die Hälfte der 10 700 Gasheizungen ausgetauscht werden. Insgesamt sollen auf Kantonsgebiet 10 000 Heizungen mit fossiler Energie durch Anschlüsse an das Fernwärmenetz, mit Wärmepumpen oder Holzpelletheizungen ersetzt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.