Zum Hauptinhalt springen

Nummer 13: Ein antikes Instrument

Bereits im 9. Jahrhundert vor Christus haben feinfühlige Finger das Saiten-Instrument gespielt – erst hatte es drei bis vier, später sieben bis acht Darmsaiten.

Mit ein bisschen Musik klingen wir die dritte Ferienwoche an. Und schliessen mit der heutigen Sprosse auch gleich das dritte Suchwort ab. Unsere Sommersprosse findet der Basel-Feriengeniesser bei seinem City-Bummel an der Fassade des Musiksaals am Steinenberg. Die Sprosse selber ist ein antikes Musikinstrument – ist aber auch Symbol für Musik überhaupt. So verziert sie beispielshalber fast jeden Notenständer.

Hermes – dies erzählt uns die Antikengeschichte – soll das Instrument Apollon geschenkt haben. Das Präsent sollte ihn versöhnen. Denn Hermes hatte seinem Götterbruder das Vieh geklaut. Bereits im 9. Jahrhundert vor Christus haben feinfühlige Finger das Saiten-Instrument gespielt – erst hatte es drei bis vier, später sieben bis acht Darmsaiten. Das Instrument gilt als Vorgängerin der Harfe. Im Hellenismus war die Sprosse Symbol für Dichter und Denker – später ist daraus der Ausdruck Lyrik entstanden. – Und? Hats geklickt? Wie heisst das antike Instrument? Sein Name beginnt mit einem: …

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.