Zum Hauptinhalt springen

Noch wird der neue Veloparkplatz kaum genutzt

Die Abstellfläche am Bankverein soll wieder aufgehoben werden – Junge SVP lanciert Ideenwettbewerb, um weitere Veloparkplätze zu verindern.

Drei Velos: Gestern um die Mittagszeit war der neue Zweirad-Parkplatz nur schwach frequentiert.
Drei Velos: Gestern um die Mittagszeit war der neue Zweirad-Parkplatz nur schwach frequentiert.
Florian Bärtschiger

Der neue Veloparkplatz in der Aeschenvorstadt auf einer ehemaligen Fahrspur polarisiert. Einige betiteln ihn als «innovative Weltneuheit» beim Bau von Veloparkplätzen. Andere wie die BVB, an deren Tramhaltestelle er liegt, begrüssen den Parkplatz. Dritte meinen, dass eine Abstellfläche auf der ehemaligen linken Spur «absurd», «gefährlich» oder ein «Schildbürgerstreich sondergleichen» sei. Schliesslich könnte ein Automobilist einen abgestiegenen Veloparkierer anfahren und verletzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.