Neue S-Bahn-Haltestelle kann geplant werden

Basel-Stadt schiesst 1,4 Millionen vor, damit die neue S-Bahn-Haltestelle Solitude fertig ist, wenn die Roche ihr neues Hochhaus bezieht.

An der Solitude soll eine neue Haltestelle entstehen (Symbolbild).

An der Solitude soll eine neue Haltestelle entstehen (Symbolbild).

(Bild: Mischa Christen)

Damit die geplante S-Bahn-Haltestelle an der Basler Solitude bis zur etwa 2022 vorgesehenen Eröffnung des neuen Rocheturmes fertig werden kann, hat der Grosse Rat am Mittwoch Planungskosten von 1,4 Millionen Franken vorgeschossen, für die ein Bundesbeschluss noch aussteht.

Das Kantonsparlament bewilligte das Geld mit dem Segen des Bundes im Sinne eines Überbrückungskredites. Das Geschäft war unbestritten; der Entscheid wurde mit 86 Ja-Stimmen bei einer Enthaltung gefällt. Das eidgenössische Parlament entscheidet frühestens Ende 2019 über die Aufnahme jener Haltestelle in den Bahn-Ausbauschritt 2030/35.

amu/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt