Zum Hauptinhalt springen

Navi-Dieb bricht über 100 Autos auf

Seit Anfang Februar wurden in der ganzen Stadt Basel Autos aufgebrochen und das Navigationsgerät daraus entwendet. Die Polizei konnte einen Mann festnehmen, der Geräte im Wert von rund 70 000 Franken gestohlen haben soll.

Laut Angaben der Polizei konnte sie Ende Juni ein in Basel wohnhafter Schweizer festnehmen, der für über 100 Autoaufbrüche verantwortlich sein soll. Er habe dabei Navigationsgeräte im Wert von rund 70 000 Franken gestohlen. An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 65 ooo Franken. Die gestohlenen Geräte verkaufte er teilweise an zwei in Basel ansässige Elektronikshops weiter. Damit finanzierte er seine Drogensucht.

Der Tatverdächtige befindet sich in Untersuchungshaft. Gegen die Firmeninhaber der Elektronikgeschäfte wurden Folgeverfahren wegen des Verdachts auf Hehlerei eingeleitet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch