Zum Hauptinhalt springen

Mutmasslicher Vergewaltiger verhaftet

Eine Woche nach einer brutalen Vergewaltigung in Basel wurde der mutmassliche Täter ermittelt. Der Mann soll sein Opfer die ganze Nacht lang festgehalten haben.

Beim mutmasslichen Täter klickten die Handschellen (Symbolbild).
Beim mutmasslichen Täter klickten die Handschellen (Symbolbild).
Keystone

Die Basler Polizei hat einen Mann verhaftet, der für eine brutale Vergewaltigungstat verantwortlich sein soll. Geschehen ist die unfassbare Tat in der Nacht auf Sonntag, 10. September. Der Täter und sein späteres Opfer hatten sich am Samstagabend in einem Lokal getroffen. Danach gingen die beiden in eine der Frau unbekannte Liegenschaft, wo das Opfer vergewaltigt wurde.

Später konnte die Frau aus der Wohnung fliehen und um Hilfe rufen. Der Mann zerrte sie aber zurück und verging sich ein weiteres Mal an ihr. Um etwa 6.30 Uhr gelang ihr schliesslich die Flucht. Die Frau konnte nach der Tag nicht genau sagen, wo sie festgehalten wurde.

Inzwischen hat die Polizei den mutmasslichen Täter ermittelt. Es handelt sich um einen 25-jährigen Spanier, der festgenommen wurde. Beim Tatort soll es sich laut Mitteilung der Staatsanwaltschaft um eine Leigenschaft an der Markgräflerstrasse handeln.

Der Verhaftete befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch