Zum Hauptinhalt springen

«Multitasking ist ein Fluch der heutigen Zeit»

Der Vizedirektor des Claraspitals, Stephan Ebner, gibt Kurse in Stressbewältigung. Mit «esoterischem Räucherstäbchen-Singsang» hat das aber nichts zu tun.

Manager und Buddhist. Stephan Ebner bietet Gestressten Hilfe zum Entschleunigen an.
Manager und Buddhist. Stephan Ebner bietet Gestressten Hilfe zum Entschleunigen an.
Tim Loosli

Stephan Ebner ist ein nüchterner Typ. Er ist Leiter Zentrale Dienste des Claraspitals, des grössten Basler Privatspitals, und Stellvertreter von Direktor Peter Eichenberger. Ebner ist studierter Ökonom, wie es sie in solchen Kaderstellen häufig gibt. Doch der 48-Jährige ist anders. Ebner bietet Meditations­kurse an, die helfen sollen, Stress zu reduzieren. Mindfulness ­Based Stress Reduc­tion (MBSR) nennt sich die Methode, was so viel wie achtsamkeitsbasierte Stressreduktion heisst (siehe Kasten links). Mit «esoterischem Räucherstäbchen-Singsang» habe das aber nichts zu tun, sagt Ebner.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.