Zum Hauptinhalt springen

Münsterplatz bleibt kunsteisfrei

Der Unternehmer Beat Leuppi verzichtet für 2011 auf sein Projekt, weil ihm die Planungssicherheit fehle. Zehn Einsprachen wandten sich gegen die Eisbahn und verzögerten sie.

Und wieder ein Fehlschlag für den Unternehmer Beat Leuppi auf dem Basler Münsterplatz: Nachdem bereits sein Projekt einer Buvette dort gescheitert ist, wird nun auch die geplante Kunsteisbahn nicht Realität. Entsprechende Informationen der BaZ bestätigte Leuppi gestern.

Ein solches Projekt brauche mindestens ein Jahr Vorlaufzeit: Neben den Sponsoren, die ein Drittel des Budgets bestreiten sollten, müssten auch die Infrastruktur und das Catering organisiert werden. Die Einsprachen, die gegen die Eisbahn eingegangen sind, verzögerten jedoch das Vorhaben und machten es deshalb unmöglich. «Ich habe schlicht zu wenig Planungssicherheit», sagt Leuppi.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.