Modernste Zahnklinik Europas in Basel eingeweiht

Patientenbetreuung, Lehre und Forschung sind nun unter einem Dach vereint, freut sich Verwaltungsratspräsident Raymond Cron. Kostenpunkt: 88 Millionen.

280 Mitarbeitende sind in den sieben Kliniken tätig. Foto: Photo Basilisk AG

280 Mitarbeitende sind in den sieben Kliniken tätig. Foto: Photo Basilisk AG

Auf dem Campus Rosental im Kleinbasel ist nach knapp dreijähriger Bauzeit das neue Universitäre Zentrum für Zahnmedizin Basel (UZB) eingeweiht worden. Kinder und Erwachsene erhalten im Zentrum eine umfassende zahnmedizinische Betreuung.

Patientenbetreuung, Lehre und Forschung seien nun unter einem Dach vereint, sagte UZB-Verwaltungsratspräsident Raymond Cron am Freitag vor den Medien. Im Gebäude ist auch das Departement für Umweltwissenschaften der Uni Basel untergebracht. Dieses beansprucht 27 Prozent der Gesamtfläche.

Nicht nur das Gebäude ist neu, sondern auch die Einrichtung der Behandlungszimmer. Es sei die «modernste Zahnklinik in Europa», heisst es in einer Medienmitteilung. Eine öffentliche Cafeteria befindet sich im Erdgeschoss. Die voraussichtliche Bauabrechnung sieht Ausgaben in der Höhe von 87 bis 88 Millionen Franken vor. Budgetiert waren 95 Millionen Franken.

Studierende führen Behandlungen durch

280 Mitarbeitende sind in den sieben Kliniken tätig; sie teilen sich 210 Vollstellen. 85 Zahnärztinnen und –ärzte und 103 Dentalhygienikerinnen versorgen Kinder und Erwachsende. Wissenschaftliche Mitarbeitende, Zahntechniker, Lernende und administratives Personal ergänzen das Team.

Hinzu kommen noch 85 Studierende der Zahnmedizin. Sobald sie das Masterstudium erreicht haben, können sie in der Ausbildungsklinik unter Anleitung von erfahrenen Zahnärzten Behandlungen durchführen. Diese werden zu einem stark reduzierten Preis angeboten.

Modernste Technik. Foto: Photo Basilisk AG

Für gemeinwirtschaftliche und ungedeckte Leistungen bezahlt der Kanton bis 2021 dem UZB rund 21,3 Millionen Franken. Im letzten Jahr erwirtschaftete das UZB einen Betriebsertrag von 35,6 Millionen Franken und einen Gewinn vor Steuern von 0,6 Millionen.

Das UZB arbeitet mit mehreren Spitälern zusammen. Auch führt das Zentrum im Auftrag des Kantons in den Untersuchungswagen Behandlungen in Schulen durch.

Der Bezug des Neubaus ist der Abschluss der Zusammenführung der universitären Zahnkliniken sowie der Volks- und Schulzahnklinik. Diese Kliniken wurden auf Anfang 2016 fusioniert und waren bisher an drei Standorten operativ tätig. Das UZB ist eine öffentlich-rechtliche Anstalt im Besitz des Kantons Basel-Stadt.

sda/jam

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt