Zum Hauptinhalt springen

Mirjam Ballmer hört auf

Die 33-jährige Co-Präsidentin der Basler Grünen tritt kommenden Frühling von ihrem Amt zurück. Auch ihren Grossratssitz gedenkt sie abzugeben.

Mirjam Ballmer (Grüne) kandidierte 2015 für den Nationalrat. Geschnappt hat sich den den Sitz überraschend aber ihre Bündnispartnerin Sibel Arslan (BastA!).
Mirjam Ballmer (Grüne) kandidierte 2015 für den Nationalrat. Geschnappt hat sich den den Sitz überraschend aber ihre Bündnispartnerin Sibel Arslan (BastA!).
Keystone

An der Spitze der Grünen Partei Basel-Stadt kommt es zu einem Wechsel: Co-Präsidentin Mirjam Ballmer gibt ihr Mandat im kommenden Frühling ab. Die 33-jährige Geografin tritt zudem auch aus dem Grossen Rat zurück. Für den Rückzug aus der baselstädtischen Politik machte Ballmer am Samstag in einem Interview mit der «bz Basel» persönliche Gründe geltend. Zudem will die Projektleiterin bei Pro Natura ihren Wohnsitz nach Freiburg verlegen.

Die Führung der Grünen, die im Grossen Rat acht von 100 Sitzen belegen und mit Guy Morin auch den Basler Regierungspräsidenten stellen, hatte Mirjam Ballmer 2012 zusammen mit der amtierenden Grossratspräsidentin Elisabeth Ackermann übernommen. Dem Grossen gehört sie seit 2007 an. Im Oktober hatte Mirjam Ballmer für den Nationalrat kandidiert. Das Rennen machte jedoch ihre Bündnispartnerin Sibel Arslan von der BastA!, die CVP-Nationalrat Markus Lehmann aus dem Amt drängte.

SDA/las

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch