21-Jähriger durch Schuss verletzt

An der Müllheimerstrasse in Basel fiel am Samstagnachmittag ein Schuss. Zwei tatverdächtige Männer wurden festgenommen.
Der Tat ging offenbar ein Streit voraus. Bild: Google Maps

Der Tat ging offenbar ein Streit voraus. Bild: Google Maps

In der Müllheimerstrasse in Basel ist am frühen Samstagabend ein 21-jähriger Mann durch einen Schuss verletzt worden. Zwei mutmassliche Täter wurden vorläufig festgenommen, wie die Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt mitteilte.

Der Vorfall ereignete sich um 18.30 Uhr. Eine Passantin meldete, dass es an der Müllheimerstrasse zu einer Streitigkeit zwischen mehreren Personen gekommen sei. Es sei ein Schuss gefallen. Kurz darauf traf die Polizei einen 21-jährigen verletzten Mann am Bläsiring an. Er wurde durch die Sanität der Rettung Basel-Stadt in die Notfallstation gebracht. Der Verletzte befinde sich nicht in Lebensgefahr, hiess es in der Medienmitteilung.

Ein 44-jähriger türkischer Staatsangehöriger und ein 30-jähriger Schweizer, welche verdächtigt werden, am Vorfall beteiligt gewesen zu sein, konnten noch in der Nähe des Tatortes angehalten und festgenommen werden. Der genaue Tathergang und der Grund der Schussabgabe sind noch nicht geklärt, die Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ist am Ermitteln. Sie erliess einen Zeugenaufruf.

Erst vor wenigen Tagen, also in der Nacht auf vergangenen Sonntag, war ein Mann in Basel durch mehrere Schüsse verletzt worden. Das 29-jährige Opfer musste durch die Sanität ins Spital gebracht werden. Ein Unbekannter hatte sich zwei Männern genähert und unvermittelt mit einer Waffe auf die Personen geschossen, hiess es damals.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt