Zum Hauptinhalt springen

Man wird ihn vermissen

Vor wenigen Tagen ist der Basler Politiker und Anwalt Andreas Gerwig im Alter von 85 Jahren verstorben. Zum Gedenken an den langjährigen SP-Nationalrat.

Die Schweiz ist eine Demokratie, aber kein Rechtsstaat: Andreas Gerwig sass für die SP von 1967 bis 1983 im Nationalrat.
Die Schweiz ist eine Demokratie, aber kein Rechtsstaat: Andreas Gerwig sass für die SP von 1967 bis 1983 im Nationalrat.
Walter Rutishauser

Was hat den in seinem 86. Alters­jahr verstorbenen Andreas Gerwig ausgezeichnet? Vieles. Nun sei er, meinte er mal ironisch, von Beruf Grossvater. Wer Kinder liebt, mag die Menschen. Andreas Gerwig brauchte die Familie, brauchte Freunde, verwöhnte sie mit grosszügiger Aufmerksamkeit.

Andreas Gerwig war wohl der geborene Anwalt. Er bewies ein sicheres Gespür für junge Juristen, mit denen er ein starkes Team bildete. Das «Büro Gerwig» genoss einen legendären Ruf. Es hatte, um nur ein Beispiel zu nennen, bei der Besetzung des AKW-Geländes 1975 in Kaiseraugst Aktive vor Gericht verteidigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.