Legendäre Telefonkabinen kommen ins Museum

Das Historische Museum Basel übernimmt die Telefonkabinen vom Barfüsserplatz, die seit Generationen als Treffpunkt dienen.

Über Generationen hinweg dienten die Telefonkabinen auf dem Barfüsserplatz als beliebten Treffpunkt für Jung und Alt.

Über Generationen hinweg dienten die Telefonkabinen auf dem Barfüsserplatz als beliebten Treffpunkt für Jung und Alt.

(Bild: Historisches Museum)

Das Historische Museum Basel lässt sich die Telefonkabinen schenken, die auf dem Barfüsserplatz stehen. Die Kommission des Museums habe am 26. März entscheiden, das Schenkungsangebot der Swisscom anzunehmen, teilte das Museum am Dienstag mit.

Die 1979 eingeweihten Kabinen vor dem Stadtcasino stehen einen Steinwurf vom Museum entfernt, das in der Barfüsserkirche domiziliert ist. Die Kabinen seien rasch zum zentralen Treffpunkt und zum «inoffiziellen Wahrzeichen» des Platzes geworden. Ihnen komme «gesellschaftsübergreifend identitätsstiftender Charakter» zu.

Die Swisscom nimmt die Kabinen im laufenden Jahr ausser Betrieb. Danach werden sie gereinigt und ins Museumsdepot gebracht. Denkbar sei, dass sie ab 2021 in eine neuen Ausstellung integriert werden.

ms/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...