Zum Hauptinhalt springen

Ladenbesitzer wollen Runden Tisch

Nach der Schliessung des Schuhladens Botty wird Kritik an Pro Innerstadt laut. Nicht alle Ladenbesitzer fühlen sich gut vertreten.

Der gestrige Bericht und Kommentar der BaZ über die Schliessung des Schuhladens Botty hat viele Basler Einzelhändler dazu veranlasst, sich bei der Redaktion zu melden. «Das Ladensterben hat beängstigende Ausmasse angenommen», sagt etwa Andi Schwarz, Inhaber und Geschäftsführer von Schwarz Modes am Spalenberg. «Es ist für uns nicht fünf, sondern ein vor zwölf.» Bei Schwarz Modes sei der Umsatz seit der Einführung des neuen Verkehrsregimes in Basel merklich zurückgegangen. Verschärft habe die Situation die Stärke des Frankens. «Ich kann von Glück sagen, dass wir Eigenmieter sind. Damit fällt für uns wenigstens das Problem eines zu hohen Mietzinses weg. Aber hier geht es um die Attraktiviät der Einkaufsstadt Basel – und dafür müssen wir kämpfen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.