Kran beinahe auf Strasse gestürzt

Eine Windböe hatte einen Kran in Basel in Mitleidenschaft gezogen. Der Pneukran drohte, auf die Autobahn zu stürzen.

  • loading indicator

Eine heftige Windböe hatte am Freitag kurz nach elf Uhr in der Signalstrasse zu einer gefährlichen Situation geführt. Bei der Demontage eines Pneukrans habe der Wind den Kran erfasst und dessen Arm geknickt, teilte die Basler Polizei mit. Es liess sich nicht ausschliessen, dass Teile des Krans auf die nahe Autobahn fallen. Verletzt wurde dabei niemand.

Bis der Kran gesichert werden konnte, wurde die Autobahneinfahrt Freiburgerstrasse sowie zwei Fahrspuren deshalb gesperrt. Durch die getroffenen vorsorglichen Massnahmen war der Schwarzwaldtunnel in Richtung Schweiz nur einspurig befahrbar, was sowohl auf der A2 als auch auf der A3 zu grossen Rückstaus führt. Der von Deutschland her kommende Lastwagenverkehr wurde vorübergehend über Rheinfelden umgeleitet.

Die Sicherungs- und Bergungsarbeiten durch das Kranunternehmen dauerten bis kurz vor 17 Uhr. Danach wurde die Autobahn wieder uneingeschränkt freigegeben.

Kran stürzte auf Spital

Das weckt Erinnerungen an einen anderen bekannten Kranunfall in Basel: Im November November 2009 ist ein Pneukran auf das Gebäude des ehemaligen Basler Frauenspitals gekippt, als er auf der damaligen Baustelle des neuen Universitätskinderspitals zum Abbau eines Baukrans eingesetzt wurde.

  • loading indicator

amu

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt