Köche pröbeln vermehrt an eigenen Rezepten

Die Gastronomie- und Hotelbranche ist in Aufbruchstimmung. An der Fachmesse Igeho laufen die Geschäfte gut. Ein ganzer Ausstellungsteil ist der Welt des Kaffees gewidmet.

Geballte Ladung Kaffeekompetenz: Der Ausstellungsteil «World of Coffee» an der Igeho.

Geballte Ladung Kaffeekompetenz: Der Ausstellungsteil «World of Coffee» an der Igeho.

Untermalt von lauter Musik fährt eine elegant gekleidete Kellnerin die Rolltreppe hinauf und auf der anderen Seite wieder herunter. Es ist Modeschau an der Igeho, der Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie und Ausser-Haus-Konsum. «Eine orange Sweat-Jacke, sehr gut geeignet für den Outdoor-Service», kommentiert ein Speaker den Auftritt der Kellnerin. Auch Kleider für die Angestellten an der Réception und im Zimmerservice werden den Messebesuchern schmackhaft gemacht.

Man hat das Gefühl, in der von der Krise arg gebeutelten Gastronomie- und Hotelbranche herrsche so etwas wie Aufbruchstimmung. Martin Rietmann von der Haecky Import AG in Reinach bestätigt die positive Stimmung. Bei den Fertigprodukten laufe der Markt ungebrochen gut, erklärt Rietmann, der frische, gekühlte und tiefgekühlte Foodspezialitäten verkauft. Und Rietmann spürt, dass Köche vermehrt eigene Rezepte ausprobieren. «Viele zeigen wieder Freude, schön und fein zu kochen.»

Fairtrade-Kaffee kommt gut an

Der Ausstellungsteil «World of Coffee» überzeugt mit einer geballten Ladung Kaffeekompetenz. Auffallend sind die vielen Schweizer Kaffeeröster. Die Birsfelder Firma Bertschi-Café hat ihr kleines gelbes Auto vor den Stand gestellt. «Ich habe bereits am ersten Messetag sehr gut verkauft», sagt Inhaber Hans-Jürg Reber freudestrahlend. Erstmals präsentiert und verkauft er seine Nespresso-kompatiblen Kaffeekapseln mit Fairtrade-Label. Vor allem bei Altersheimen, Spitälern und in der gehobenen Gastronomie sei Fairtrade-Kaffee immer beliebter. «Die Leute zahlen dafür gern ein paar Rappen mehr. Da spüren wir keine Zurückhaltung.»

Dank der neuen Messehallen kann die Igeho dieses Jahr erstmals drei Parallelveranstaltungen unter einem Dach stattfinden lassen. «Die Besucher sind zufrieden, dass sie nicht hinaus in die Kälte müssen», sagt Igeho-Sprecherin Corinne Moser. Neben der Igeho findet die neu lancierte Lefatec, die Fachmesse für die Lebensmittelproduktion, statt. Und die kulinarische Weltspitze trifft sich nach acht Jahren wieder zum Salon Culinaire Mondial, an dem Schweizer Köche im Bereich kalte Küche bereits eine Goldmedaille geholt haben. Am nächsten Mittwoch, dem letzten Messetag, wird sich herausstellen, wer den Teamkochwettbewerb gewinnt.

«Trend zur Besserung»

An der dritten Parallelveranstaltung, der Fachmesse für Fleischwirtschaft (Mefa), steht «die grösste und beste Fleischtheke der Welt» mit rund 500 Fleisch- und Wurstspezialitäten. Alle wurden am Qualitätswettbewerb des Schweizerischen Fleisch-Fachverbandes (SFF) mit Gold-, Silber- oder Bronzemedaillen ausgezeichnet. Auch Produzenten aus der Region Basel gehörten zu den Siegern. Die Jenzer Fleisch und Feinkost aus Arlesheim und die Le Patron AG in Böckten haben je drei Gold- und mehrere Silbermedaillen gewonnen. Silbermedaillen errungen haben auch die Metzgereien Eiche aus Basel und Aeschlimann aus Biel-Benken.

Wie beurteilt Klaus Künzli, Präsident von GastroSuisse, die allgemeine Lage? «In den urbanen und städtischen Gebieten läuft es gut; in den touristischen Bergregionen sehen wir einen Trend zur Besserung», sagt Künzli in der Messe Basel. Er gibt zu verstehen, dass die Gastronomie – unabhängig von der Wirtschaftslage – eine Branche mit vielen Herausforderungen sei und auch bleibe. «Es braucht überdurchschnittliche Leistungen. Man muss sich abheben, um erfolgreich zu sein.» Weiter gehen wird seiner Einschätzung nach der Trend zu neuen, speziellen Gastronomieformen.

Basler Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt